WEIL DU DA BIST. LANDÄRZTE IN BRANDENBURG.

Ich
feier
Dich
voll!

ICH FEIER DICH VOLL!

WEIL DU DA BIST. LANDÄRZTE IN BRANDENBURG.

Stipendium

Ann-Catalin, 20 Jahre - Studentin der Humanmedizin

Stipendium für Studierende der Medizin

Pro Semester gewähren wir bis zu 25 Stipendien. Dafür verpflichtest Du Dich, nach Abschluss Deiner Facharztweiterbildung mindestens fünf Jahre in einer ländlichen Region Brandenburgs* in einer Praxis, Klinik oder im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu arbeiten. Dies gilt für die Fachgebiete Allgemeinmedizin, Augenheilkunde, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Kinder- und Jugendmedizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Neurologie, Nervenheilkunde sowie Psychiatrie und Psychotherapie.
Landeskindern gegenüber fühlen wir uns besonders verpflichtet!

* Ländliche Regionen sind Mittelzentren und die dazugehörigen Gemeinden in den Mittelbereichen im weiteren Metropolenraum
Antragsberechtigte

Das Stipendium richtet sich an Studierende der Humanmedizin, die an einer Hochschule in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum immatrikuliert sind und ohne aufenthalts- und arbeitsrechtliche Einschränkungen in Deutschland leben und arbeiten dürfen. Antragsberechtigt sind auch Studierende die sich bereits im Studium der Humanmedizin befinden.

Förderhöhe

Du erhältst 1.000 Euro monatlich für die Dauer der Regelstudienzeit (maximal 75 Monate, längstens bis zum Ende des Medizinstudiums).

Weitere Verpflichtungen für Stipendiat*innen

Bewerbungsverfahren

Unterlagen, die dem Antrag beizufügen sind
Ansprechpartner
Lucia Göpfert
Tel.: 0331/98 22 98 23
E-Mail: ichfeierdichvoll@kvbb.de
Ann-Catalin, 20 Jahre - Studentin der Humanmedizin

„Mein Stipendium gibt mir Rückendeckung für meine Zukunft“

Ann-Catalin, 20 | Am Beruf als Ärztin reizt die Studentin der Humanmedizin vor allem sein Facettenreichtum. Vom Kontakt von Mensch zu Mensch verspricht sie sich Freude und Erfüllung. Weil das Studium nicht immer einfach sei, wäre es wichtig, sich zu vergegenwärtigen, warum man es tut …

„Mit einem Medizinstudium kann man mehr machen, als man vielleicht denken würde.“

Julia, 23 | Wenn man die Medizinstudentin Julia nach ihren persönlichen Stärken fragt, antwortet sie mit Offenheit und Empathie – das sei schon einer ehemaligen Lehrerin aufgefallen. Beste Voraussetzungen also, für ihren Berufswunsch als Hausärztin, in dem Einfühlungsvermögen und ein offenes Ohr …

Skip to content